| Aktuelles:
  • Aktuelle Nachrichten aus der Schrauberbude

     

    Sehr geehrter Besucher,

    nicht mehr funktionierende Links, sowie Rechtschreibfehler können Sie mir gerne über das Kontaktformular mitteilen.

    Vielen Dank!

| Besucher seit I-2013:
Heute: 5Gesamt: 23120

Dieselmotor

Dokumentarfilme » Verbrennungsmotor » Dieselmotor

  • Rudolf Christian Karl Diesel
    Rudolf Christian Karl Diesel
Arbeitsweise des Dieselmotors:
 
Funktionsprinzip eines Dieselmotor
  1. Takt (Ansaugen): Es wird reine Luft angesaugt
  2. Takt (Verdichten): Die Luft wird so stark komprimiert,dass sie sich dabei auf ca. 700°C erhitzt.
  3. Takt (Arbeiten): Dieselöl wird direkt in die heiße Luft eingespritzt und entzündet sich sofort selbst. (Selbstzünder)
  4. Takt (Ausstoßen): wie Ottomotor
 
 
 
 
 
 
 
Rudolf Diesel (18.3.1858 - 30.9.1913)
  • Rudolf Christian Karl Diesel wird am 18. 03.58 in Paris geboren und verbringt dort seine Kindheit.
  • Mit 12 Jahren wird seine Familie aus Frankreich ausgewiesen.
  • Er geht in Augsburg zur Schule und studiert an der TU-München.
  • Anschließend arbeitet er in leitender Position bei der Firma Linde und entwickelt Kältemaschinen.
  • 1892 erhält er ein Patent auf eine Verbrennungskraftmaschine und entwickelt mit verschiedenen Firmen mehr oder weniger erfolgreich den "Diesel-Motor" weiter.
  • Am 30.09.1913 ertrinkt er auf der Schiffsüberfahrt von Frankreich nach England.
 
Der Dieselmotor wurde 1892 von Rudolf Diesel erfunden. Rudolf Christian Karl Diesel war ein deutscher Ingenieur und der Erfinder des Dieselmotors. Wikipedia

Dieselmotor (4-Takt-Motor vereinfacht)