| Aktuelles:
  • Aktuelle Nachrichten aus der Schrauberbude

     

    Sehr geehrter Besucher,

    nicht mehr funktionierende Links, sowie Rechtschreibfehler können Sie mir gerne über das Kontaktformular mitteilen.

    Vielen Dank!

| Besucher seit I-2013:
Heute: 3Gesamt: 21591

Der 2.Weltkrieg 1939-1945 "Nazi Geheimnisse wiederentdeckt"

Dokumentarfilme » 2. Weltkrieg » Der 2.Weltkrieg 1939-1945 "Nazi Geheimnisse wiederentdeckt"

Der 2.Weltkrieg 1939-1945 "Nazi Geheimnisse wiederentdeckt"

Gegen Ende des Zweiten Weltkreiges und danach begann die Suche der Alliierten nach gestohlenen Kunst.- und Wertschätzen.Wahrscheinlich den Großteil des Reichsbankgoldes, einige 100 Tonnen, fanden die Amerikaner in einer Kaligrube in Merkers/Thüringen.Rund 6 Tonnen, die in Österreich zunächst auf Schloß Fuschl angehäuft waren, wurden gegen Kriegsende in Bad Gastein und Hintersee versteckt und offenbar von den Amerikanern gefunden.Auch der Verbleib des in Merkers gefundenen Nibelungenhortes ist nicht zur Gänze geklärt.Derartige lang vertuschte Vorgänge begünstigten eine Legendenbildung.Eine Theorie lautet, Nazigold sei mit U-Booten nach Argentinien gebracht worden.Eine weitere Theorie besagt, kleine Teile des Reichsbankgoldes könnten in Garmisch-Partenkirchen oder im Steinriegel am Walchensee vergraben sein.Im Steinriegel wurden von den US Truppen 728 Goldbarren je 12,5 kg gehoben.Dies ist keine Theorie, sonder verbrieft.Hiervon gibt es im bayrischen Statsarchiv diverse Unterlagen.Einiges an geraubtem Gold hatten die Nazis schon während des Krieges veräußert, etwa an die Schweiz.